Projektbeschreibung

Auf dem Toni-Areal, wo von 1975 bis 1999 der grösste Milchverarbeitungsbetrieb Europas produzierte, ist ein eindrückliches Bildungs- und Kulturzentrum entstanden. Es bietet Raum für rund 5‘000 Studierende, Dozierende und Mitarbeiter der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaft (ZHAW). Für die sogenannten Sonderausbauten wurde die Firma Beag Engineering mit der Projektsteuerung und Koordination der Gewerke HLKKS-E beauftragt. Die Sonderausbauten umfassten folgende Raumnutzungen:

Vortragssaal, Museum, Tonstudio, Orgelkonzertsaal, Konzertsaal, Dolbystudio, Musikclub, Probebühnen, Kammermusiksaal, Filmstudio, AV-Schnittplätze und das Studiokino.

Das Mandat beinhaltet die Projektsteuerung der HLKKS-E Sonderausbauten, Projektierung, Ausführungsplanung und Baubegleitung der kompletten Gebäudetechnik.

Bauherrschaft Alleral, Eggbühlstrasse 15, Zürich
Standort Toni-Areal, Pfingstweidstr. 96, Zürich
Nutzung Kunsthochschule
Planung 2012 – 2013 (Sonderausbauten)
Realisierung 2012 – 2013 (Sonderausbauten)
Bausumme Gebäudetechnik ca. 1.5 Mio. CHF